Kinesiologisches Tapen

Therapieform ohne Nebenwirkungen

Die ursprünglich aus Japan stammende Methode des Kinesiologischen Tapens
Bärbel Espig

kann in vielen Bereichen sehr gut hilfreich sein. Die Wirkung beruht auf rein mechanischen Prinzipien – ohne Inhaltsstoffe – und ist völlig frei von Nebenwirkungen.

Die Anwendungsbereiche dieser Therapieform sind sehr vielfältig, so gibt es u.a. Muskeltapes, Lymphtapes, Nerventapes, Organtapes. Nur weil diese allerdings im Supermarkt billig gekauft werden können, erfordert der richtige Umgang mit ihnen trotzdem spezielle Kenntnisse.

Meine Ausbildung in diesem Therapiebereich habe ich in sechs Tageskursen absolviert. Gerne zeige ich Ihnen, wie auch Ihre Beschwerden erfolgreich mit dieser besonderen Therapieform gelindert werden können.
Meine Erfahrung hat mich vom Nutzen dieser unterstützenden und schnell wirksamen Therapiemöglichkeit überzeugt.

Anwendungsbeispiele aus meiner Praxis mit sehr gutem Erfolg:
  • Muskeltapes jeglicher Art bei Rückenschmerzen
  • Lymphtapes bei geschwollenen Gelenken
  • Tapes im Bereich der Nierenregion und gleichzeitigen Lymphtapes an den Füßen bei GICHT !
  • Organtapes im Verlauf des Dickdarmes bei Verstopfung (Obstipation), z.B. auch bei Krebsleiden
  • Lymphtapes und Crosslinge bei Zahnschmerzen / oder nach zahnchirurgischen Eingriffen
  • Anlage von Crosslingen bei Ohrschmerzen ! (ganz toll bei Kindern)

Wenn Sie einen Termin bei mir vereinbaren möchten, rufen Sie mich bitte direkt an unter
Tel: 0171 - 74 82 649

Behandlungen können in folgenden Praxen stattfinden:

Physiotherapiepraxis
Skadi Dietel

in Aue

Vitalzentrum Schwarzenberg
in Schwarzenberg

Praxis Körperwerkstatt
in Schlettau

In Crottendorf
Lessingstr. 23i